Samstag | 28. März | 20:30 Uhr

Norbert Rosing - My Way

Norbert Rosing, heute einer der bekanntesten Naturfotografen Deutschlands, blickt auf über zwei Jahrzehnte intensiver Arbeit als Naturfotograf zurück. Zahlreiche Bildbände, Kalender, Poster und sogar eine Briefmarkenserie wurden mit seinen Bildern gestaltet. 

Im Jahr 2012 wurde er zum UN Dekade Botschafter für die Biologische Vielfalt vom Bundesumweltminister ernannt.

 

Es begann wie bei vielen anderen Naturfotografen aus Liebe zur Fotografie, der Natur und einer unbändigen Reiselust und Neugier. Der Weg war das Ziel. Unterwegs sein ist noch immer sein Leben. Weit über 200 Tage im Jahr ist Norbert Rosing entweder im Auto, im Flugzeug, auf dem ATV (All terrain vehicle), Boot oder Motorschlitten unterwegs um zu seinen Tieren oder entlegenen Landschaften zu gelangen.

 

In seinem Vortrag "My Way" gibt er Einblicke in seine Jugendzeit, seine ersten großen Reisen nach Skandinavien in den 1970igern, die in ihm die "Flamme des Nordens" entzündeten. Schon kurze Zeit später, in den 1980iger Jahren reiste er zum ersten Mal nach Kanada und in die die USA. Kanada und hier speziell der Ort Churchill und die kanadische Arktis mit ihren Eisbären, Füchsen, Walrossen und Polarlichtern wurden für fast 20 Jahre seine zweite Heimat. Über 50 Reisen führten ihn zu allen Jahreszeiten zu den schönsten Plätzen des hohen Nordens.

In eine gegenteilige, wesentlich wärmere Zone, verschlug es ihn für mehrere Reisen in die Masai Mara nach Afrika. Bald schon stellte er für sich fest: "Dieses Land ist zu heiß für mich!"

 

Zwischen den Reisen, die er für das renommierte amerikanische Magazin National Geographic unternahm, kam er Ende der 1990iger Jahre in den Yellowstone Nationalpark. Drei Jahre auf 12 Reisen besuchte er zu allen Jahreszeiten die "Geburtsstätte der Erde". Geysire wurden seine große Leidenschaft, ebenso wie die Bisons, die einst zu Millionen die Prärien bevölkerten. 

Seit dem Fall der Mauer begann er sich intensiv auch mit der Natur vor der eigenen Haustür, d. h. in Deutschland zu interessieren. Im Osten waren beeindruckende Nationalparks zwischen Ostsee und Sächsischer Schweiz gegründet worden, einige der Perlen heimatlicher Naturschönheiten. Seither liegt einer der großen fotografischen Schwerpunkte auf dem Thema "Wildes Deutschland". Zu diesem Thema erschien sein gleichnamiger Bestseller. Über eine halbe Million Kilometer legte er in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland zurück um die Naturschätze zwischen Wattenmeer, Eifel, Harz und Watzmann zu dokumentieren und viel wichtiger, ästhetisch ins Bild zu setzen.

Von vielen Reisen wird er persönliche Bilder zeigen, die noch in keiner Präsentation zu sehen waren. Den Zuschauer erwartet ein humorvoller, teilweise nachdenklicher und immer mit außergewöhnlichen Bildern gespickter Vortrag, aufgelockert mit zur Zeitepoche passender Musik…


Mehr Infos:
www.rosing.de

 

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei!