Freitag | 3. Mai | 18:00 Uhr | nach der Festivaleröffnung

Karl Lueger: Mongolei - Auf den Spuren der Nomaden. Wessen Wasser Du trinkst, dessen Sitten befolge

Als „Nomade auf Zeit“ reist Karl Lueger von den Rentiernomaden der Tundra, zu Klöstern und Naturheiligtümern, über die Berge des Hochaltai mit seinen Adlerjägern bis zu den Kamelnomaden der Wüste Gobi.
Er nimmt uns mit in die unendlichen Weiten der vielfältigen mongolischen Landschaft. Es ist eine Reise durch die verschiedenen Regionen der Mongolei zu Kamel, Pferd und sogar mit dem Schlauchboot. Einzigartige Fotodokumente, authentische Erlebnisberichte und viel Musik machen die Spuren der Nomaden sichtbar.

Karl Lueger gewann 2012 den Wettbewerb der Kurzvorträge und zeigt nun seinen Vortrag in voller Länge.

Nähere Informationen: http://www.nomadeaufzeit.at